Wie oft Hund impfen tatsächlich nötig ist, ist umstritten. Zahlreiche Fakten zeigen, dass die Hundeimpfung mehrere Jahre hält. Trotzdem rät der Tierarzt häufig zur jährlichen Impfung.

In diesem Beitrag gibt es keine lustige Hundegeschichten, stattdessen wird aufgeräumt rund ums Thema Wie oft Hund impfen, damit Dein Terrier lange gesund bleibt. Du hast eine andere Meinung? Hinterlasse uns einen Kommentar! Wir freuen uns auf eine angeregte Diskussion.

Die Hundeimpfung hält mehrere Jahre

Für viele Impfstoffe is es wissenschaftlich erwiesen, dass die Hundeimpfung mehrere Jahre hält. Es wird sogar explizit von der jährlichen Hundeimpfung abgeraten.

Der Weltverband der Kleintierärzte WSAVA hat zu zum Thema Wie oft Hund impfen eine Richtlinie veröffentlicht. In dem Dokument Vaccination Guidelines beton die WSAVA, dass für viele Impfstoffe eine jährliche Hundeimpfung unnötig oder sogar schädlich ist. Zu häufiges Impfen belaste den Körper der Hundes enorm und berge die Gefahr sog. Impfsarkome — einen erhöhten Impfschutz erziele man im Gegenzug nicht.

Auch die StIKo Vet (Ständige Impfkommission Veterinärmedizin) empfiehlt, wenn auch nicht so weitreichend wie die WSAVA, entgegen der weit verbreiteten Meinung zahlreicher Tierarztpraxen keinesfalls pauschal jährliche Impfungen bei Hunden oder Katzen. Grundsätzlich ist eine gute Grundimmunisierung der Hunde von viel größerer Wichtigkeit, als die so oft verkaufte jährliche Auffrischungsimpfung.

Warum der Tierarzt jährlich impft

Wie oft Hund impfen

Die Hundeimpfung sollte immer hinterfragt werden.

Warum der Tierarzt jährlich impft wird vor diesem Hintergrund nicht auf den ersten Blick klar. Dabei ist die Antwort ganz einfach: Der Tierarzt verdient an den Impfungen. Je mehr Impfstoff eingekauft wird, desto höher der Mengenrabatt, und desto größer der Gewinn.

Selbstredend bestätigen Ausnahmen die Regel. Auch ist für einige Aktivitäten und Mitgliedschaften eine jährliche Impfung nachzuweisen. Das mag nicht sinnvoll sein, bringt den Tierarzt aber dazu jährlich zu impfen.

Fazit

Hinterfrage jede Impfung Deines Hundes kritisch. Mindestens lohnt es sich beim Tierarzt zu fragen, warum er zur jährlichen Impfung rät. Im Zweifelsfall könntest Du einen zweiten Tierarzt konsultieren.