Was am Sloughi lustig ist: Hier sind fünf lustige Sloughi Fakten

Diese fünf Sloughi Fakten hast du bestimmt nicht gewusst. Kennst Du noch mehr Sloughi Fakten? Schreib Sie in den Kommentar! 🙂

Sloughi als wertvollster Besitz der Beduinen

Der Sloughi ist eine ziemlich alte und traditionsreiche Hunderasse, deren Wurzeln viele tausend Jahre zurückreicht. Als perfekter Begleiter, wurde die Windhunderasse in Ländern Nordafrikas zusammen mit abgerichteten Falken hoch zu Roß mit auf die Jagd genommen. Sloughis waren neben dem Dromedar und Reitpferd der wertvollste Besitz der Beduinen.  Schließlich hing von ihnen das Überleben in der kargen Wüstenlandschaft ab!

Heute findet man Sloughis nur noch fernab von Touristen-Hochburgen und Städten im Hinterland als treue Jagdbegleiter in freier Natur.

Schnell wie der Wind

Hast du gewusst, dass Windhunde wie der Sloughi zu den schnellsten Tieren der Erde gehören? Mit gutem Training können die schlanken Hunde Geschwindigkeiten von bis zu 80 Stundenkilometer erreichen. Damit sind Windhunde nach dem Geparden die schnellsten Landtiere auf unserem Planeten. Kein Wunder also, dass Sloughis viel Auslauf benötigen!

Windhunde nur für Adlige

Besonders im Mittelalter genossen Windhunde ein sehr großes Ansehen. Dies ging teilweise soweit, dass beispielsweise König Knut von England im Jahre 1016 ein Gesetz erließe, wonach nur Adlige einen Windhunde, wie den Sloughi, besitzen durften.

Es folgten weitere Gesetze, die die besondere Stellung des Windhundes im Mittelalter zeigen. So verfügte König Howell der Gute im 10. Jahrhundert, dass das Töten eines Windhundes mit der Todesstrafe vergolten wurde. Kein Wunder also, dass die Preise für einen Windhund teilweise höher waren als für einen Leibeigenen!

Keine Schnüffelhunde

Windhunde jagen keinesfalls mithilfe ihrer Nase! Im Gegensatz zu vielen anderen Jagdhunden, sind Windhunde sogenannte Hetzjäger auf Sicht. Das bedeutet die schnellen Tiere verfolgen ihre Beute unter Zuhilfenahme ihres Sehsinnes.

Die wohl verbreitetste Form der Jagd war dabei die Hasenhetze. Aber auch bei der Jagd auf Hirsche oder Wölfe wurden Windhunde erfolgreich eingesetzt.

Schnelle Couchpotatoes

Bei einem sind sich wohl alle Windhunde-Besitzer einig: so schnell wie er draußen rennen kann, genauso gut gefällt es im Zuhause auf dem Sofa. Sloughis sind wie viele Windhunde nämlich wirklich gemütliche Hausbewohner, die stundenlang entspannt auf ihrem Platz verharren können. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass sie entsprechend ihrer Bedürfnisse ausgelastet sind. Denn dann verbringen sie nach einem ausgiebigen Spaziergang sehr gerne viele gemütliche Stunden zusammen mit ihrem Besitzer auf dem Sofa. 😉

Fazit

Auch ein so eleganter Hund hat seine komischen Seiten. Sloughis sind wundervolle, facettenreiche Hunde. Hast Du etwas lustigers mit Deinem Sloughi erlebt? Schreib einen Kommentar! 🙂

Titelbild: © Bianca / Adobe Stock #155378083