Ostern mit Hunden ist jedes Jahr etwas besonderes, und jedes Jahr stellt sich die Frage, ob Hunde Ei fressen dürfen.

Dürfen Hunde Eier fressen?

Klar, zu Ostern werden Eier gesucht und hoffentlich gefunden, doch dürfen Hunde Ei fressen? Kurze Antwort: Ja, in Maßen.

Hunde lieben gekochte Eier. Unser Airedale Terrier Harvey ist regelrecht verrückt danach. Für ein gekochtes Ei würde er alles tun.

Trotzdem sollten Hunde nicht zu viele Eier fressen. Zu viel führt schnell zu Verstopfungen oder dem Gegenteil. 😉

Ist für Hunde Ei gesund?

Das Eigeld enthält viele wichtige Stoffe, darunter die Vitamine A, B, und E, Karotinoide und Lycopin. Letzteres soll der Hautalterung und sogar Krebs entgegen wirken. Dass Hunde Ei fressen, ist also durchaus gesund für die Tiere.

Je gelber das Eigelb, desto mehr Karotinoide sind enthalten. Karotinoide können vom Hund nicht selbst gebildet werden und müssen daher über die Nahrung aufgenommen werden. In gekochtem Ei sind mehr wertvolle Karotinoide als in ein rohes Ei enthalten.

Wenn Hunde Ei fressen, dann hartgekocht. Im rohen Eiklar ist ein Stoff enthalten, der lebenswichtige Biotine bindet.

Fazit

Ja, in maßen dürfen Hunde Eier fressen. In Eiern sind viele wichtige Stoffe enthalten. Gekochte Eier sind für den Hund verträglicher als rohe.